Let nature do the job
Facilitating: Ausbildung und Begleitung Als Facilitatoren begleiten wir nicht nur seit vielen Jahren Organisationen in ihren Veränderungsprozessen, sondern wir bilden Führungskräfte und Berater auch aus. Facilitating kann man sich nicht anlesen, sondern nur durch das Erleben in sich entdecken und entwickeln. In sieben Modulen erwerben Sie die notwendigen Kompetenzen, um Veränderungs- und Entwicklungsprozesse in Ihrem Unternehmen sowohl auf der strukturierenden als auch auf der psychologischen Ebene zu gestalten und zu führen. Klar, sinnvoll und erfolgreich. Das Angebot richtet sich an Führungskräfte, Personalentwickler, Trainer, Berater und Menschen, die in Verantwortung stehen. Facilitative Leadership ist eine Führungskompetenz, die auf den gängigen Führungsmethoden und Erfahrungen aufsetzt und sie erweitert. Anliegen von Facilitative Leadership ist es, in heutigen und zukünftigen Herausforderungen mit eigener Klarheit und Leichtigkeit zu agieren und Menschen dafür zu gewinnen.
Facilitating, Facilitator, Facilitating Change, Theorie U, Theory U, Bewegungsraum, Veränderung, Führen in Veränderung, Veränderungsprozesse, Führung, Change, Change Management, Change Prozesse, Führungskräfte, Führungskräftetraining, Leadership, Leadership Training, Prozessbegleitung, Organisationsentwicklung, OE Prozesse, Prozessmoderation, Coach, Coaching, Quest, Vision Quest, Natur Coaching, Organisationsberatung, Trainer, Haltung, Werte, Prozessbegleiter, Facilitator, Ausbildung, Speedpainting, Kommunikation, Personaler, Personalmanagement, Wandel, Transformationsprozesse, Katalysator, Emotion, Emotionalität, Kollektive Intelligenz, Zukunft, Lösungsorientierung, Otto Scharmer, school of facilitating
23043
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-23043,page-child,parent-pageid-21502,stockholm-core-1.1,select-child-theme-ver-1.1,select-theme-ver-5.1.7,ajax_fade,page_not_loaded,side_area_over_content,wpb-js-composer js-comp-ver-6.3.0,vc_responsive
Title Image

Let nature do the job

„Let Nature do the Job“

Eine Visionssuche in der Natur

Vier Tage Südfrankreich, in die Abgeschiedenheit eines geschützten Raums in der Natur, um die Natur als Quelle der Kraft und  als Kompass für den eigenen Weg zu nutzen.

Einkehr und Neubestimmung

Eine Reise zu innerer Klarheit und Orientierung im Sinne der Presencing Phase in der Theorie U

Rasant verändert sich unsere Umwelt und radikal sind auch die Umwälzungen in unserem beruflichen Umfeld. Wenn sich auch bei Ihnen Herausforderungen oder neue Lebensabschnitte ankündigen, Sie ein Bedürfnis nach Einkehr und Neubestimmung haben oder auf der Suche nach einem tieferen Sinn sind, dann sollten Sie sich leer machen vom Alltagsrauschen; Ihren inneren Raum öffnen und bereit und offen sein für das, was sich zeigen möchte. Nutzen Sie die Ruhe und Kraft der Natur und lassen Sie sich von Ihrem Lebensweg oder Ihrer Berufung „finden“.

Zielgruppen | Teilnahmevoraussetzungen

Die Veranstaltung ist beschränkt auf eine kleine Gruppe von 5 Teilnehmern. Sie wendet sich insbesondere an Führungskräfte und Verantwortungsträger, die

    • inne halten wollen,
    • sich auf sich selbst besinnen möchten,
    • den Wunsch haben, Ihre Vision zu überdenken,
    • neuen Sinn in ihrem Lebensabschnitt suchen,
    • sich neu ausrichten wollen, weil sie spüren, dass etwas Neues ansteht.
Zum Anmeldeformular
Termine
WAS KÖNNEN SIE ERWARTEN

Wir begleiten Sie mit Achtsamkeit und Wertschätzung für Ihren Lebensentwurf. Wir bieten Ihnen den geschützten Rahmen an einem kraftvollen Ort in der Natur, um Ihnen die Begegnung mit dem inneren Selbst zu ermöglichen.

In dieser Begegnung liegt die Chance, eine neue Seinsqualität zu finden, die Ihnen einen anderen Blick auf das Leben ermöglicht. Es ist eine Reise in neue Möglichkeiten, zur eigenen Berufung.

In Le Theron, einem Ort der Ruhe und Muße in Südfrankreich, bieten wir dafür den passenden Rahmen.  „Nach Innen gehen, um im Außen mit Leichtigkeit zu wirken“, heißt das Prinzip. Dabei dient die Natur als Rückzugsraum und Spiegel. Für diejenigen, die mit der Theorie U vertraut sind: Wir öffnen und halten den Rahmen für einen persönlichen Presencing Prozess – „den Dialog mit der Quelle“,  wie Joseph Jaworsky, einer der Gründer der Theorie U es nennt.
DRAMATURGIE IN 4 TAGEN

Tag 1  Ankommen

 

    • Sich selbst spüren und wahrnehmen, was ist; im Körper, in der Gruppe und im Gelände ankommen

Tag 2  Loslassen

 

    • Loslassen und Abstand gewinnen: Die Natur als Ressource entdecken

Tag 3  Medizinwanderung

 

    • Medizinwanderung: Wertvolle Zukunftsperspektiven entstehen lassen

Tag 4  Abschluss

 

    • Geschichten einsammeln unter Zeugenschaft, neu fokussieren und zurück in den Alltag
METHODIK
  • offener Dialog im geschützten Kreis
  • Angeleitete Meditation nach verschiedenen Traditionen
  • Körperarbeit nach chinesischen und indischen Traditionen
  • Ritualarbeit zur Verbindung mit der Natur
  • Modelle und Fragen, die beim Reflektieren unterstützen
  • Medizinwanderung: Von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang alleinsein in heilsamer und unberührter Natur

Alle gemeinsamen Rituale und Arbeiten in der Gruppe sind freiwillig und selbstverantwortlich. Für manche Menschen sind allein der Aufenthalt und die Zeit an diesem speziellen Ort in der Natur für eine Innenschau ausreichend.

LEITFADEN

Das Zauberwort heißt „Connect“ – in Verbindung gehen. Mit mir selbst und meinem eigenen Körper, mit den anderen Teilnehmern – im miteinander teilen der persönlichen Geschichten und Anliegen, mit dem Ort und der Natur und somit alle Kanäle und Antennen zu öffnen für die Beantwortung der eigenen Anliegen und Fragen.

In dieser Begegnung liegt die Chance, eine neue Seinsqualität zu finden, die Ihnen einen anderen Blick auf das Leben ermöglicht. Es ist eine Reise in neue Möglichkeiten, zur eigenen Berufung.

Anmeldung "Let Nature do the Job"

Vier Tage Visionssuche in Südfrankreich




CAPTCHA
Diese Frage stellt sicher, dass Sie ein Mensch und kein Spambot sind.
Bitte geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.