Coaching
Facilitating, Theorie U, Monitoring, Training, Facilitating Change, Facilitator, Facilitate Leadership, Pozessbegleitung, Coaching, Unternehmensentwicklung, Trainerin, Personalentwicklung, Berater, Trainer, Phsychologin, Physikerin, Organisationsentwickler, Systematik, Theory U, Bewegungsraum, Veränderung, Führen in Veränderung, Veränderungsprozesse, Führung, Change, Change Management, Change Prozesse, Führungskräfte, Führungskräftetraining, Leadership, Leadership Training, Organisationsentwicklung, OE Prozesse, Prozessmoderation, Coach, Coaching, Quest, Vision Quest, Natur Coaching, Organisationsberatung, Trainer, Haltung, Werte, Prozessbegleiter, Facilitator, Ausbildung, Speedpainting, Kommunikation, Personaler, Personalmanagement, Wandel, Transformationsprozesse, Katalysator, Emotion, Emotionalität, Kollektive Intelligenz, Zukunft, Lösungsorientierung, Otto Scharmer, school of facilitating
22485
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-22485,stockholm-core-1.1,select-child-theme-ver-1.1,select-theme-ver-5.1.7,ajax_fade,page_not_loaded,side_area_over_content,wpb-js-composer js-comp-ver-6.2.0,vc_responsive
Title Image

Coaching

Seit vielen Jahren coachen wir Führungskräfte und Mitarbeiter in den unterschiedlichsten Bereichen. Dabei lautet unser pragmatischer Leitgedanke stets,  den Menschen, die wir coachen, einen guten nächsten Schritt zu ermöglichen. Wir arbeiten face to face, per video oder telco.

Folgende sechs Prinzipien sind uns dabei wichtig:

 

1:  Kontraktbewusstein – es gibt ein Vorgespräch mit allen Beteiligten und eine gemeinsame Zielvereinbarung.

 

2:  Ziel- und Lösungsorientiert

3:  Kontextbezug – enge Orientierung am Kontext des Coachees inklusive „on the job“-Begleitung

 

4:  Werteorientierung – wir coachen immer unter Berücksichtigung der Werte des Auftraggebers und des Coachees.

 

5:  Systemische Betrachtung – die Wechselwirkungen der beteiligten Systeme wie Kundensystem, hierarchisches System, System des Coachees im Blick.

 

6:  Erfahrungs- und Lernintensive Ausrichtung

Themen und Anlässe 

Persönliches Selbstmanagement, Umgang mit Arbeitsüberlastung und Abgrenzungsschwierigkeiten, Burnout-Prophylaxe, gesunde Work-Life-Balance

 

Beispiel: Im Rahmen sehr hoher Change Dynamik merkt ein Mitarbeiter (oder eine Führungskraft), dass er/sie an das Limit der eigenen Belastungsfähigkeit stößt und sucht ein Coaching, um sich besser organisieren und abgrenzen zu können.

Führungspotenziale erkennen, erweitern, leben

 

Beispiel: Im Rahmen der Umstrukturierung zu einem eher agil agierenden Unternehmen verändert sich die Führungsrolle und erfordert eine persönliche Neuorientierung, um die neue Rolle zu verstehen und füllen zu können.

Oder: Im Rahmen eines Change Prozesses ändern sich die Machtgefüge im Unternehmen und einzelne Betroffene brauchen einen Sparrringspartner, um zu verstehen, wie sie ihre Rolle und ihren Status gut gestalten können.

Persönlichkeitsentwicklung

 

Im Rahmen der Transformation von Unternehmen in Richtung Agilität, Purpose Driven Organizations oder auch Conscious Business werden hohe Anpassungsanforderungen an alle Mitarbeiter und Führungskräfte gestellt.

Beispiel: Statusveränderungen, neue Rollenbilder, Werte und Haltungen bringen ungeahnte Dynamiken in den Arbeitsalltag. Diese als systemisch zu verstehen, sogar antizipieren zu können geht oft mit einer neuen Selbstentfaltung einher, die wir durch Coaching gerne begleiten.

Oder: Eine Führungskraft möchte ihr Entfaltungspotenzial mit einem Coach genau definieren und konkrete Schritte dorthin ausprobieren.

Sparringpartner für unterschiedliche Kontexte und Veränderungsphasen

 

Beispiel: Ein Veränderungsprozess in der eigenen Organisation braucht viel Aufmerksamkeit um die Komplexität im Blick zu behalten und nächste Schritte einzuleiten. Da helfen die Fragen und der Austausch mit einer unabhängigen Person.

Oder: Ein Mitarbeiter geht im eigenen Unternehmen in eine neue Führungsposition und will sich zügig darin zurechtfinden. Da hilft es, einen Gesprächspartner mit einem neutralen Blick zu haben.

Innere Klärung und Ausrichtung

 

Beispiel: Im eigenen Arbeitsumfeld taucht einen innere Unzufriedenheit auf und die Frage wie weiter. Wir helfen zur inneren Klarheit zu finden und entscheidungsfähig zu werden.

Oder: Für die zukünftige Karriere tun sich mehrere Optionen auf und die Entscheidung ist schwierig.