Lutz Passow

Jahrgang 63, lebt in Falkensee bei Berlin

Aus eigener Erfahrung weiß er, wie es ist, aus gewohnten Mustern auszubrechen. Er empfindet es als zutiefst befriedigend, den Mut aufzubringen, nicht auf alle Fragen sofort eine Antwort zu haben. Er ist ein neugieriger und forschender Typ, dem es viel wichtiger ist, mit seinen Fragen zu verstehen, worum es dem Anderen geht. Dabei ist es ihm wichtig, nicht zu bewerten, denn jede Sichtweise ist für ihn erst einmal richtig und wichtig.

Aktuell beschäftigten ihn die Herausforderungen der agilen Transformation. Ob nun die Organisationsanpassung oder die Digitalisierung, immer geht es dabei um die beteiligten Menschen. Deswegen bezeichnet er sein Wirken als Begleitung der menschorientierten Transformation. Dabei ist er überzeugt, dass jeder Mensch die Lösungen in sich trägt. Er will erreichen, dass der Mensch in die Lage versetzt wird, diese Lösungen nach außen zu präsentieren.

Als Facilitator ist ihm besonders wichtig, den Raum für die Veränderungen zu öffnen und zu halten. Er ist überzeugt, dass damit die Befähigung der Menschen wachsen kann, sich den Herausforderungen zu stellen und in sich selbst die Veränderungsbereichtschaft zu wecken. Ausgebildeter Bankkaufmann, der seit 2003 mit Veränderungen in Unternehmen in Berührung ist. Seit 2007 in einer Unternehmensberatung tätig und dort mit dem Thema Veränderungsbegleitung als Berater, Trainer und Coach beschäftigt. Seit 2017 Facilitator, seit 2018 im Netzwerk der School of Faciltitating tätig.