Journaling entlang der Theorie U | school of facilitating
Facilitating: Ausbildung und Begleitung Als Facilitatoren begleiten wir nicht nur seit vielen Jahren Organisationen in ihren Veränderungsprozessen, sondern wir bilden Führungskräfte und Berater auch aus. Facilitating kann man sich nicht anlesen, sondern nur durch das Erleben in sich entdecken und entwickeln. In sieben Modulen erwerben Sie die notwendigen Kompetenzen, um Veränderungs- und Entwicklungsprozesse in Ihrem Unternehmen sowohl auf der strukturierenden als auch auf der psychologischen Ebene zu gestalten und zu führen. Klar, sinnvoll und erfolgreich. Das Angebot richtet sich an Führungskräfte, Personalentwickler, Trainer, Berater und Menschen, die in Verantwortung stehen. Facilitative Leadership ist eine Führungskompetenz, die auf den gängigen Führungsmethoden und Erfahrungen aufsetzt und sie erweitert. Anliegen von Facilitative Leadership ist es, in heutigen und zukünftigen Herausforderungen mit eigener Klarheit und Leichtigkeit zu agieren und Menschen dafür zu gewinnen.
Facilitating, Facilitator, Facilitating Change, Theorie U, Theory U, Bewegungsraum, Veränderung, Führen in Veränderung, Veränderungsprozesse, Führung, Change, Change Management, Change Prozesse, Führungskräfte, Führungskräftetraining, Leadership, Leadership Training, Prozessbegleitung, Organisationsentwicklung, OE Prozesse, Prozessmoderation, Coach, Coaching, Quest, Vision Quest, Natur Coaching, Organisationsberatung, Trainer, Haltung, Werte, Prozessbegleiter, Facilitator, Ausbildung, Speedpainting, Kommunikation, Personaler, Personalmanagement, Wandel, Transformationsprozesse, Katalysator, Emotion, Emotionalität, Kollektive Intelligenz, Zukunft, Lösungsorientierung, Otto Scharmer, school of facilitating
25384
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-25384,page-child,parent-pageid-25880,stockholm-core-1.1,select-child-theme-ver-1.1,select-theme-ver-5.1.7,ajax_fade,page_not_loaded,fs-menu-animation-underline,side_area_over_content,wpb-js-composer js-comp-ver-6.10.0,vc_responsive
Title Image

Journaling entlang der Theorie U

Journaling: Fokus – Potentiale – Ausrichtung

– sich schreibend klären –

Zielgruppen

Für Menschen die Lust haben

  • Journaling als Methode zu Selbststärkung und Ausrichtung kennenzulernen,
  • Unterschiedliche Schreibimpulse zum Selbstcoaching auszuprobieren und
  • sich mit anderen Schreibenden wertschätzend und vertrauensvoll auszutauschen.

 

 

Wofür?

Freies oder intuitives Schreiben (Journaling) ist ein stärkendes Instrument des Selbstcoachings. Schreibend suchen wir andere Worte als beim Sprechen, orientieren uns anders, werden langsamer, fantasievoller, verbinden uns immer tiefer mit uns selbst, ersinnen mögliche Welten, schreiben uns neu, richten uns aus. Es bietet die Möglichkeit, Fokussierungs- wie Entspannungsphasen in den Arbeitsalltag zu integrieren. Gerade in Zeiten von Arbeitsverdichtung, Zeitdruck, Zunahme von Verantwortung hilft Schreiben, die Aufmerksamkeit auf das Wesentliche zu richten.

    • Wenn wir mit der Hand auf Papier schreiben, wirken 30 Muskeln, 27 Gelenke und 12 Hirnareale zusammen
    • Die rechte Gehirnhälfte wird zunächst aktiviert, später arbeiten beide im Wechsel zusammen
    • Es führt uns in die Achtsamkeit, Präsenz und Kreativität
    • Kopf, Herz und Hand kommen zusammen
Ablauf

In jedem Workshop arbeiten wir – in einem vertrauensvollen Raum – mit konkreten Übungen und individuellen Schreibzeiten. Jede*r Teilnehmer*in schreibt und reflektiert für sich. Die Gruppe bietet einen konzentrierten und sicheren Rahmen, der die individuellen Erfahrungen stärkt. Ausgetauscht werden Eindrücke und Erlebnisse mit dem Schreiben.

Nach kleinen Schreibanregungen wird in relativ kurzen Phasen geschrieben. Das sofortige Drauflosschreiben unterstützt, denn es geht weder um Form noch Stil, sondern um das, was sich an spontanen Assoziationen zu Papier drängt. Das anschließende (freiwillige) Vorlesen ermöglicht eine weitere Art der Wahrnehmung des eigenen Ausdrucks. Die Texte stehen als Momentaufnahme für sich. Der Kanon der Texte zeigt das inspirierend breite Spektrum an Einfällen und Sichtweisen.

INVESTITION

Kosten: 150,00 Euro + MwSt je Termin

Rahmen

Trainerin:  Barbara Lehmann, Journal Writing Coach

Umfang: 2,5 Stunden als Einzeltermine buchbar

Wo: virtuell

 

Kenntnisse zu Theorie U sind keine Voraussetzung und werden auch nicht vermittelt.

Sie sind die Hintergrundfolie im Aufbau dieser Reise – das werden die Facilitator*innen unter euch erkennen können.

 

TERMINE

Wann: Freitagnachmittag 14 – 16.30 Uhr

Wo: Digital/Zoom

Termine: 04.11.22 + 02.12.22+ 13.01.23 + 10.02.23

Zurück zur Übersicht Trainings

    Anmeldung Journaling entlang der Theorie U - 2,5 Stunden als Einzeltermine buchbar
    Das Seminar findet virtuell statt.