Bewegungsraum

Unsere Basisgrammatik

Wir begleiten ganz unterschiedliche Menschen mit unterschiedlichen Voraussetzungen durch immer wieder andere Change-Prozesse. Dieser Herausforderung, die in der Vielfalt der möglichen Ausgangssituationen liegt, begegnen wir mit der für den Facilitator üblichen Offenheit für das Unerwartete. Orientierung gibt uns dabei das von uns entwickelte Modell des „Bewegungsraums“.

Darin befinden sich die drei Ebenen Design, Prozess und Energie, deren Elemente zwar miteinander verwoben sind, die aber dennoch immer flexibel und frei miteinander schwingen. Der Bewegungsraum ist unsere Basisgrammatik, die uns als Handlungsrahmen dient, innerhalb dessen wir mit unserer Intuition, Wahrnehmung und Haltung intervenieren.

Der Bewegungsraum ist ausführlich beschrieben in „Facilitating Change“, Seite 21, Beltz Verlag, Berlin 2013.